Project Description

Arenenberg

Das Begleitmagazin zum „schönsten Schloss am Bodensee“.

Wer kann sich dem Zauber von Schloss Arenenberg entziehen? Mächtige Patrizierfamilien residierten schon im Mittelalter auf dem damals noch als „Narrenberg“ bezeichneten Sporn hoch über dem Bodensee. Jahrhunderte später, 1816, wählte Königin Hortense, Stieftochter und Schwägerin Napoleons I., den Arenenberg als Exilsitz. Hier zog sie ihren Sohn Louis Napoléon auf, der nach vielen Umwegen Kaiser Frankreichs wurde. Sein Spielplatz: ein großzügiger Landschaftspark voller geheimnisvoller Gänge sowie Grotten und natürlich der schier unendliche See!

Bei der Ausstattung des Schlosses galt die Maxime: Wenn schon Exil, dann mit Stil und einer Inneneinrichtung nach den Trends der Pariser Hautevolée. So erschuf Königin Hortense ihrer Familie ein Ersatz-Zuhause, das heute noch als „schönstes Schloss am Bodensee“ gilt. Heute begeistert das Schloss mit seiner wunderschönen Parkanlage jährlich rund 30.000 Besucher und beherbergt das Napoleonmuseum. Das 1906 gegründete Museum ist das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Seine ca. 30.000 Bände umfassende Forschungsbibliothek beinhaltet seltene Bücher und wird laufend vergrössert.Das Museum zählt zu den Anziehungspunkten des Bodenseegebietes. Von besonderer Wichtigkeit sind hierbei jährlich wechselnde Sonderausstellungen, die sich grosser Beliebtheit erfreuen.Aufgrund seiner Lage am internationalen Bodensee und seiner Geschichte versteht sich das Napoleonmuseum Thurgau als Mittler zwischen den Staaten.

Das Magazin ist in den Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch erhältlich.